Demo-CD Spezies-Mensch

01 Alexa | Spezies Mensch Demo-EP
3:21

Songtext - Alexa

© 2020 Piefkes & Butthead

Deine Uhr weiß wie's dir geht.
Das Internet worauf du stehst.
Dein Telefon filmt dein Gesicht
Und hört mit was du sprichst.
Dein Auto weiß wann du wo bist.
Die Nachtischlampe was du liest.
Dein Kühlschrank weiß was du so frisst
Oder ob du auf Diät bist!

Mit unnötigen Gimmicks opfern wir unsre Freiheit,
Auf dem Altar der Bequemlichkeit.
Und zu den Snowden-Enthüllungen,
Sagen wir: „Alexa, Lautstärke 10!“

Bye, Bye Datenschutz, bye, bye!
Mit den Geheimnissen ist es vorbei.
Bye, Bye Privatsphäre das wars!
Wir sind Menschen, Menschen aus Glas.
Während wir alle überwacht werden.
Sagst Du: „Ich hab ja nix zu verbergen“.
Ob plaudern, surfen, masturbieren.
Dein Smartphone hat nicht nur große Ohren.

Werden gefilmt an jeder Ecke.
Mitgehört zum guten Zwecke.
Jeder steht unter Verdacht.
Gebt Big Brother noch mehr Macht!
Der Chatverlauf wird mitgelesen.
Und ich fresse einen Besen
Wenn nicht hinter jedem Datenleck,
Ein kleiner Kickl steckt.

Sicher ist Sicher wir opfern unsere Freiheit
Auf dem Altar der Gleichgültigkeit.
Und zu den Snowden-Enthüllungen,
Sagen wir: „Alexa, Lautstärke 10!“


02 Despoten | Spezies Mensch Demo-EP
2:27

Songtext-Despoten

© 2020 Piefkes & Butthead

Die Friedenspfeife ist verstopft mit den Lügen der Despoten
Machtgeil und verblendet müssen andere für sie bluten.
Was sie treibt, man weiß es nicht, doch lügen sie dir ins Gesicht
Unverblümt und ungeniert, so läuft es in ihrer Welt
Ist man erstmal an der Macht, bleibt man dort auch bis es kracht
Denn Vernunft ist ihnen fremd, Angst bildet das Fundament

Despoten oh Despoten!
Ihr martert euer Volk und bereichert euch nur selbst
Despoten oh Despoten!
Unmenschlichkeit bis euer Reich entgültig doch zerfällt
Despoten oh Despoten!
Ihr opfert unsere Freiheit und vergiftet unsere Welt

Die Mittel, die sie sind oft erprobt, als erstes kommt das Eigenlob
Ein Feindbild muss das auch schnell her, Niederschlagung jeder Gegenwehr
Plötzlich ist hier alles schlecht, das seichte Volk es gibt ihm Recht
Ein Fakt verdreht, ein Satz voll Trug und schon glaubt man an den Spuk
Die Zeitungen sind voll mit Lügen, Staatsfernsehen muss genügen
Widersacher in den Knast, dort wird man schnell zum Dauergast


03 Hamsterrad | Spezies Mensch Demo-EP
2:46

Songtext - Hamsterrad

© 2020 Piefkes & Butthead

Viel zu früh wach ich morgens auf und schaue aus dem Fenster raus
Alles ist hier grau in grau, verdammt schaut das beschissen aus!
Die G'sichter in der U-Bahn haben alle nur das fade Aug'.
Was soll ich denn noch anziehen, dass man mich hier anschaut

Alle machen einen Buckel, starren auf ihr Telefon.
Überall diese ganzen Smombies, irgendeine Mutation
Bei diesem Anblick überkommt mich ein Gefühl,
kann gar nicht soviel saufen wie ich kotzen will!

So dreht sich unser Leben, immer nur im Kreis.
jeden Tag und jedes Jahr, nur derselbe Scheiss!
Nehmen wir doch unser Schicksal selbst in unsere Hände
Bessser ein Ende mit Schrecken, als Schrecken der nie endet!

Doch geh ich in die Hockn, jeden Tag nur das selbe Spiel
Sitze meine Zeit hier ab, die einfach nicht vergehen will.
Was sind Deine Highlights? Am Sonntag ein Fussballspiel?
Oder eine Netflix-Staffel und ein bissal Pornographie.

So sind wir unterwegs - in unserem Hamsterrad immerzu beschäftigt, Hauptsach' uns ist niemals fad. Und so verinnt die Zeit. Tag ein! Tag aus! Bevor wir uns versehen, wachen wir nicht mehr auf!


04 Vögeln | Spezies Mensch Demo-EP
2:56

Songtext - Vögeln

© 2020 Piefkes & Butthead

Menschen gehen auf Menschen los, ob politisch oder mit Gewalt
Der Irrsinn beherrscht die ganze Welt, als wärn alle verstandsbefreit
Egoismus ist des Friedens Feind, sehr oft auch die Gier nach Macht
Menschen sind echt voll gestört, Wahnsinn überall

Eigentlich wollen alle nur vögeln
und in den Arm genommen werden
Doch Angst und Hass nährt eure Verblendung
Der Durchblick fehlt, es kotzt mich an!

Auch anderswo herrscht Frustration, nur irgendwie ganz anders
Ohne Nudel bist nix wert, gerade gut genug fürn Herd
Heilige Bücher leiten euch, selber denken is nicht drin
Unfassbar blöd, hat man als Kind nicht mit euch gespielt


05 Zuckerschlecken | Spezies Mensch Demo-EP
3:25

Songtext - Zuckerschlecken

© 2020 Piefkes & Butthead

Alles wird fürs Überleben getan.
Optimiert, retuschiert, alles super kontrolliert.
Fehler, nein, die gibt’s bei uns nicht!
Wir sind alle so perfekt, sehen aus wie abgeschleckt.
Was ist eigentlich unser Plan?
Die Besten und die Schönsten und die Tollsten und die Reichsten sein.
Glücklich sein ist unsere Pflicht.
Verdammt wisch dir die Tränen weg und wahre doch den Schein.

Wir ham‘ verlernt zu sein wie wir sind – wie wir sind!
Weil wir glauben, dass wir nicht genug sind – wie wir sind!
Dabei sind wir so gut wie wir sind – wie wir sind!
Und geben einen Fick auf diesen:
Perfektionismus, Perfektionismus, Perfektionismus, perfekt!
Perfektionismus, Perfektionismus, Perfektionismus, perfekt!

Deine Probleme interessieren mich nicht.
Nazistisch, egoistisch, ich bin fast rassistisch.
Nur mit Müh‘ erreich ich mein Ziel.
Boxen, kicken, um mich schlagen, vorher meine Mama fragen.
Geheimnis des Erfolgs ist der Verzicht.
Lass doch mal die Freude stecken, Leben ist kein Zuckerschlecken.
Eigentlich ist mir alles zu viel.
Verdammt lass doch die Tränen raus und scheiß mal auf den Schein.

Wir ham‘ verlernt zu sein wie wir sind – wie wir sind!
Weil wir glauben, dass wir nicht genug sind – wie wir sind!
Dabei sind wir so gut wie wir sind – wie wir sind!
Und geben einen Fick auf diesen
Perfektionismus, Perfektionismus, Perfektionismus perfekt.

Du bist so g‘scheid komm mach was aus dir.
Börse, Doktor, Manager, Superchef, Politiker.
Ellenbogen raus und hau‘ sie um!
Keiner ist so gut wie du, Neid ist da der Klassiker.
Eigentlich sind wir viel zu labil
Vermissen unsre Kindertage Wieso Warum lautet die Frage...

Wir ham‘ verlernt zu sein wie wir sind
Weil wir glauben, dass wir nicht genug sind
Dabei sind wir so gut wie wir sind
Liebe Liebe Liebe...


06 Böser Wolf | Spezies Mensch Demo-EP
4:30

Songtext - Der böse Wolf

© 2020 Piefkes & Butthead

Wir lebten hier schon lang vor eurer Zeit.
Die ganze Tierwelt hat sich uns gebeugt.
Im Revier war niemand weit und breit,
Bevor ihr Menschen eingedrungen seid.
Zuerst bewundert, als Götter verehrt,
Lebten nebeneinander, das hat niemanden gestört.
Dann verfolgt, gejagt, habt uns vertrieben.
Fast ausgerottet nur ein dummer Hund geblieben.

Lieder wurden geschrieben. Die Melodie längst verstummt.
Angst ist geblieben ohne ersichtlichen Grund.
In euren Köpfen ist ganz fest drin,
dass ich für euch der böse Wolf bin!

Ihr habt uns domestiziert und versklavt.
Als bester Freund habt ihr total versagt!
Schön brav gezüchtet, frisiert und gebadet.
Ein wenig Shampoo hat noch niemanden geschadet.
Nimmst mich an die Leine und kastrierst mein Gemächt
Das nennt ihr Menschen dann noch artgerecht
Den letzten Spaß, den ich jetzt noch hab,
wenn ich in die Wiese kack und du dich bücken darfst!

Lieder wurden geschrieben und Märchen erzählt.
Habe Rotkäpchen und die drei Geisslein gequält.
In euren Köpfen ist ganz fest drin,
dass ich für euch der böse Wolf bin.